Jessica Alba war nicht auf der Pressekonferenz

21 Feb 2010 von Stefan Höltgen

Sowohl Jörg als auch mich haben die Gewalt-Darstellungen in “The Killer inside me” von Michael Winterbottom ziemlich beunruhigt. Ob die vom etwas fahrig entwickelten Plot ablenken wollten oder – wie auf der Pressekonferenz hinterher von Winterbottom betont – eher pädagogischen Charakter besaßen, bleibt fraglich. Wir sind jedenfalls im Kino sitzen geblieben, während andere die Vorführung fluchtartig verlassen haben. Deshalb können wir an dieser Stelle auch einen letzten Podcast dazu anbieten:

The Killer inside me

Ich verabschiede mich an dieser Stelle von den Lesern (und Hörern) des Blogs bis zur nächsten Berlinale!

5 Kommentare zu “Jessica Alba war nicht auf der Pressekonferenz”

  1. Wieso sollen die Promis sich in diesem Jahr nicht blicken gelassen haben?!

  2. Ja, das war wirklich schade. Eine Stellungnahme der Hauptdarstellerin zum Thema der Gewalt wäre auch interessant gewesen.
    +1

  3. Emma sagt:

    Ja, das war wirklich schade. Eine Stellungnahme der Hauptdarstellerin zum Thema der Gewalt wäre auch interessant gewesen.

  4. ich finds schade das dieses jahr so wenige hollywood promis sich haben blicken lassen!

Kommentar schreiben